VIP ENTDECKEN

Über die App



IDEE

Da wir beide in sozialen Berufen arbeiten, in denen es primär um Inklusion und Vielfalt als Chance geht, ist für uns Folgendes klar: Toleranz, Empathie und Verständnis für die Probleme und Bedürfnisse des Gegenübers kann man nicht einfach einfordern oder als selbstverständlich voraussetzen. Ausschließlich Erlebnisse und Begegnungen können auch zu Denkanstößen und letztendlich Verhaltensänderungen führen.
VR Anwendungen bieten eine hervorragnede Möglichkeit für diese Erlebnisse. Im VIP Simulator können unterschiedliche Sehbehinderungen in verschieden starken Ausprägungen „ausprobiert werden“. Aber auch Hilfsmittel wie Lupe, Langstock, Smartphone können ausprobiert werden. Unter anderem wird so gezeigt, dass Behinderung nicht mit Hilflosigkeit und Einschränkung verknüpft sein muss. Vielmehr dienen die Hilfsmittel dem sehbehinderten Menschen eine Teilhabe am kulturellen, beruflichen und gesellschaftlichen Leben, die letztendlch für reale Begegnungen so wichtig ist.
Wir wollen mit dem Projekt also zweierlei zeigen:

  • wie es „ist“ eine Sehbehinderung zu haben
  • wie Hilfsmittel funktionieren

Die Anwendung ist als Simulation konzipiert, verwendet aber bewusst spielerische Elemente. So können Aufgaben erfüllt werden, für deren Erfülung es eine Belohnung gibt. Auch lädt die Umwelt zum Interagieren und Ausprobieren ein, Gegenstände können bewegt, manipuliert und zerstört werden. Das Maskottchen des Spiels ist Oggi, ein „Hilfsmittel“, welches mit einer Fernsteuerung bewegt wird und aus dessen Sicht der Spieler/die Spielerin die Umwelt sieht.
Ein Highlight der Anwendung ist der Operater-Modus. Eine zweite Person kann am Bildschirm nicht nur mitverfolgen, was die Spieler sehen, sondern aktiv ins Geschehen eingreifen. So können Sehbehinderungen aktiviert und deaktiviert werden, der Spieler kann teleportiert werden, Hilfsmittel können zur Verfügung gestellt und Controllerhilfen für weniger technikaffine Menschen angezeigt werden. Auch ausführliche Infos zu Sehbehinderungen und Hilfsmitteln werden angezeigt. Der Modus ist insbesondere für Fachkräfteschulungen/ Multiplikatorenschulungen gedacht. Ein weiterer konkreter Anwendungsfall ist ein Mensch mit Sehbehinderung, der Angehörigen die eigene Sicht während des Erlebnisses erläutern und das Erlebnis aktiv begleiten und einschreiten kann.
Die App umfasst in der derzeitigen Version eine große Wohnung als erste Umgebung. Weitere Umgebungen sind geplant und sollen mit Hilfe dieses Crowdfundings realisiert werden. Alle Umgebungen sind interaktiv geplant (Menschen, Verkehr usw.). Geplant sind weitere Umgebungen wie eine Stadtszene, ein begehbares Augenmodell, eine Arbeitsumgebung (Büro), ein Bahnhof und die Möglichkeit ein Auto zu nutzen. In allen Umgebungn wird es Aufgaben geben.



ZIELGRUPPE

Wir wollen einerseits eine möglichst breite Spielermasse erreichen, die durch die spielerischen Elemente die App ausprobieren und nebenbei eine weitreichende (Selbst)Erfahrung machen. Deshalb wird die Consumerversion kostenlos sein.
Zweitens wollen wir auf Workshops, Tagungen und Konferenzen Fachkräften (aus Berufsförderungswerken, der Eingliederungshilfe, Lehrer, Augenärzte, Erzieher_innen usw.) gezielt sensibilisieren und so ein besseres Verständnis für den Klienten/Patientinnen erreichen.


ENTWICKLUNGSSTAND

Derzeit wird VIP Sim von einer Person entwickelt. Es gibt eine Umgebung, die komplett interaktiv nutzbar ist. Es können 9 Sehbehinderungen in verschieden starken Ausprägungen über ein Ingamemenü und ein Screenmenu aktiviert und deaktiviert werden, ebenso 5 verschiedene Hilfsmittel. Alltagsaufgaben werden derzeit erstellt. Das Testing dieser Umgebung beginnt Ende Juli, die Erstellung weiterer Umgebungen und dort angesiedelten Aufgaben findet bei erfolgreichem Funding statt.

ROADMAP

Alpha Release/Testing: Ende Juli 2019

Beta Release: Herbst 2019